Mi, 16. Jänner 2019

„Eine große Ehre“

10.09.2018 17:57

Arnautovic freut sich auf Premiere als ÖFB-Kapitän

Für Marko Arnautovic bedeutet das Nations-League-Match am Dienstag (ab 20.45 Uhr LIVE im sportkrone.at-Ticker) in Zenica gegen Bosnien-Herzegowina eine Premiere. Der West-Ham-Profi führt Österreichs Fußball-Nationalmannschaft erstmals als Kapitän aufs Feld. „Natürlich ist das eine große Ehre, ich freue mich darauf“, sagte der Wiener am Montag nach der Landung in Sarajevo.

Es gehe in der Partie gegen Edin Dzeko & Co. aber nicht um seine Person. „Wir versuchen, zu gewinnen. Das Ausschlaggebende ist die Performance der Mannschaft“, erklärte Arnautovic gegenüber Ö3. Auch Teamchef Franco Foda wollte die neue Rolle des 29-Jährigen nicht überbewerten. „Er wird deswegen nicht über den Platz fliegen, weil er Kapitän ist.“ Der Deutsche setzte in Abwesenheit des verletzten Julian Baumgartlinger eine Schleifen-Rotation in Gang, gegen Schweden hatte David Alaba als Spielführer fungiert. „Mir ist es am liebsten, du hast elf Häuptlinge auf dem Platz. Hätten wir in diesem Lehrgang ein drittes Spiel, wäre vielleicht Sebastian Prödl drangekommen, weil er auch im Spielerrat ist“, meinte Foda.

Vorerst fiel die Wahl aber auf Arnautovic, der aufgrund seiner serbischen Wurzeln auf ein Pfeifkonzert eingestellt ist. „Doch das muss man abschalten und sich aufs Spiel konzentrieren. Ich habe meine Aufgaben, die ich erfüllen muss.“ Dass der Jugoslawien-Krieg in Bosnien noch immer präsent ist, werden Arnautovic und Aleksandar Dragovic, der ebenfalls serbische Vorfahren hat, wohl besonders laut zu hören bekommen. „Aber ich persönlich habe keinen Hass auf Bosnien, so wie auch nicht auf Kroatien und die ganzen slawischen Länder“, erklärte Arnautovic.

Für den England-Legionär, der zahlreiche Freunde aus vielen Balkan-Staaten hat, spielt der einstige Konflikt keine Rolle. „Natürlich glauben noch die ganzen Länder, dass wir irgendwie Krieg haben, aber für mich gibt es das nicht mehr. Ich respektiere jedes Land und wünsche jedem das Beste. Vom Krieg brauchen wir nicht mehr reden.“ Auch Dragovic geht pragmatisch an die Sache heran. „Das ist eben ein Spiel, bei dem ich bei der gegnerischen Mannschaft mehr als sonst verstehe“, meinte der Innenverteidiger von Bayer Leverkusen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
14.01.
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.