31.08.2018 06:01 |

Das 15. Opfer

Nächster Fall: 17-Jähriger starb an Drogenmix

Kaum hat die Obduktion bestätigt, dass ein Völkermarkter (24) an Drogen gestorben ist - die „Krone“ berichtete - folgt die nächste Todesmeldung. Diesmal handelt es sich um den Suchtgifttod eines Griffners (17). Nun wird geprüft, ob die Drogen des Völkermarkters aus einem Apotheken-Einbruch stammen.

In Völkermarkt reden alle davon: Anfang dieser Woche ist mehrmals in eine Apotheke eingebrochen worden. Ein Polizist: „dabei wurde der Suchtmittelschrank gewaltsam aufgebrochen und mehrere Suchtmittel-Ersatzstoffe und Beruhigungsmittel gestohlen.“ Der Täter - er ist aus dem Bezirk Völkermarkt und 27 Jahre alt - konnte bereits kurz darauf gefasst und verhaftet werden.

Kriminalisten prüfen nun die Möglichkeit, ob die Drogen, die im Zimmer des toten Völkermarkters gefunden worden sind, aus diesem Einbruch stammen. Auch das 15. Opfer, jener 17-Jährige aus Griffen, der Donnerstagfrüh von einem Bekannten leblos in einer Wohnung aufgefunden wurde, könnte theoretisch ebenfalls von dem Einbrecher beliefert worden sein.  Bei der Obduktion wurde als Todesursache eine Hirnschwellung mit einhergehendem Lungenödem auf Grund einer Intoxikation mit verschiedenen Suchtmitteln und Suchtersatzstoffen festgestellt.

Als Antwort auf die traurige Serie hat die Polizei die Suchtmittel-Erhebungsgruppen aufgestockt. Und nicht nur in der Landeshauptstadt Klagenfurt. Auch für die Kärntner Bezirke werden Spezialermittler ausgebildet. Außerdem will die Polizei die Präventionsmaßnahmen weiter verstärken.

Mehr dazu unter:

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.