Di, 22. Jänner 2019

Start- und Landeszenen

23.08.2018 09:20

„Top Gun 2“-Team dreht auf echtem Flugzeugträger

Im Juni starteten die Dreharbeiten zu „Top Gun: Maverick“ - der Fortsetzung jenes Fliegerstreifens, der Tom Cruise 1986 zu Weltruhm verhalf. Wie nun bekannt wurde, dreht die Crew derzeit auf der „USS Abraham Lincoln“ Start- und Landeszenen mit echten Kampfjets. Geflogen werden diese selbstverständlich nicht von Schauspielern, sondern von richtigen Piloten der US-Navy. Der Film soll im Juli 2019 in die Kinos kommen.

David Hecht, Sprecher der Naval Air Force Atlantic, sagte gegenüber der „Daily Mail“, dass sich aktuell etwa 15 Mitglieder eines Filmteams von Paramout und Bruckheimer Pictures an Bord des Flugzeugträgers befinden. „,Top Gun‘ hat damals unzählige Frauen und Männer dazu inspiriert, sich freiwillig zu melden, um unser Land als Marineflieger zu beschützen. Die Crew der ,USS Abraham Lincoln‘ ist stolz und aufgeregt, eine kleine Rolle dabei spielen zu dürfen, um diesen Film auf die Leinwand zu bringen - und vielleicht die nächste Generation dazu zu ermutigen in der besten Navy der Welt zu dienen.“ 

Schauspieler befinden sich allerdings keine an Bord, wie Hecht sagte. Das Filmteam dreht hauptsächlich Start- und Landeszenen sowie Aufnahmen am Deck des Flugzeugträgers. Vor allem  F/A-18 Super Hornets werden auf den Filmaufnahmen zu sehen sein. Diese absolvieren nämlich gerade Übungsflüge über dem Atlantik vor der Küste des US-Bundesstaates Virginia. 

Film soll im Juli 2019 starten
„Top Gun: Maverick“ soll dann im Juli 2019 in den Kinos anlaufen. Hauptdarsteller Tom Cruise, der in seine Rolle als Flieger-Ass Maverick zurückkehrt, sagte in einem Interview Ende 2017, stylistisch werde der Film „so werden wie der erste Teil“: „Wir haben große, laute Maschinen, es wird sich wieder um einen Wettbewerb drehen - aber Maverick hat sich weiterentwickelt.“

Video: Der Trailer zu „Top Gun“ aus dem Jahr 1986

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Der „Prinz“ ist da
Boateng: „Ich wäre auch nach Barcelona gelaufen“
Fußball International
Flugzeug verschwunden
Guardiola zu Sala-Tragödie: „Wir hoffen noch!“
Fußball International
Kommt aus Finnland
Austria holt 19-jährigen Stürmer Sterling Yateke
Fußball National
2:1 gegen Bahrain
Südkorea zittert sich ins Asien-Cup-Viertelfinale
Fußball International
Verhandlungen stocken
Rapid: Verpflichtung von Maurides geplatzt
Fußball National
Nicht zurechnungsfähig
Ehefrau ins Koma geprügelt - Täter muss in Anstalt
Oberösterreich
Eder ausgeschieden
Paraski-WM: Keine RTL-Medaille bei den Damen
Wintersport
Neo-Kicker präsentiert
Boateng bei Barca: „Messi ist ein großes Geschenk“
Fußball International
Premier League
Platzsturm: Geldstrafe für Arnautovic-Klub
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.