Mo, 20. August 2018

Schrott und Taylor

09.08.2018 20:31

Süße Lovestory im Berliner Olympia-Stadion!

Österreichs Olympia-Siebente von London 2012, Beate Schrott, ist zwar im Semifinale über 100 m Hürden in 13,23 Sekunden als 21. ausgeschieden, aber gemeinsam mit ihrem Freund Christian Taylor im historischen Rund kurz im Mittelpunkt gestanden! Der Weltmeister und Olympiasieger im Dreisprung hatte auf Zielhöhe in einer feschen Tracht seinen Platz bezogen und begrüßte mit der rot-weiß-roten Fahne seine Beate, als sie zum Semifinale aufgerufen wurde.

In der Lederhose machte er eine tolle Figur. Und Florian Michael Weber, einer der glänzenden Moderatoren dieser EM, interviewte ihn nach Beates Rennen. Die Antwort kam aus dem Innenraum, als unsere Hürdenrekordlerin ebenfalls interviewt wurde - und Liebesgrüße auf die Tribüne zu Christian schickte.

Mit dem Abschneiden war Beate mehr als zufrieden. Im Vorlauf hatte sie mit 13,06 ihre beste Zeit seit drei Jahren gelaufen. Enttäuscht war hingegen Steffi Bendrat, die heuer schon unter 13 Sekunden gelaufen war, aber als 23. mit 13,43 Sekunden ausschied.

Olaf Brockmann

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Asienspiele
Irre! Chinesin erzielt Dreifach-Hattrick
Fußball International
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.