03.08.2018 15:20 |

Diskutieren Sie mit!

krone.at-Debatte: Sind Games Beziehungskiller?

Der professionelle Gamer „FaZe Censor“ hat seine heiße Freundin für „Call of Duty“ verlassen und viele fragen sich, ob das die richtige Entscheidung war. Während sich der - mit bürgerlichem Namen als Doug Censor Martin bekannte - Star hier zwischen Karriere und Beziehung entscheiden zu müssen glaubte, sind Videospiele für die meisten von uns nur ein Hobby. Aber können dadurch trotzdem Freundschaften oder gar die Beziehung zu Bruch gehen? Diskutieren Sie unten in den Kommentaren mit!

Fakt ist: Auch immer mehr Erwachsene - und seien es nur die gealterten Gamer der letzten Jahrzehnte - entdecken virtuelle Welten für sich und Computerspiele üben ob des technischen Fortschritts einen größeren Reiz als je zuvor aus. Doch wenn man den Partner deshalb ständig vom Bildschirm wegzerren muss, kann das mit der Zeit zu einer großen Belastung werden. 

“Call of Duty“ oder „Call of Booty“?
Viele verbringen zu viel Zeit mit Videospielen und vergessen dabei, dass ihre bessere Hälfte sich vernachlässigt fühlt. Aber ab wann wird ein Game für Sie zum Beziehungskiller? Würden Sie deswegen wirklich eine Beziehung in die Brüche gehen lassen? Die krone.at-User sind sich jedenfalls ziemlich sicher

Ihre Meinung zählt!
Wie ist das bei Ihnen: Ist exzessives Gaming für Sie ein Beziehungskiller? Oder ist es gar kein Problem, weil Sie sowieso am liebsten gemeinsam (oder gegeneinander) zocken? Diskutieren Sie mit uns in den Kommentaren oder hier im Forum! Wir freuen uns auf eine gepflegte Debatte.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter