24.07.2018 13:25 |

Proteste der Bauern

Heuballen und Tränengas: Chaos bei Tour de France

Eine Protestaktion lokaler Bauern hat am Dienstag für eine Unterbrechung der 16. Etappe der Tour de France gesorgt. Wie auf TV-Bildern zu sehen war, hatten die Bauern Heuballen auf die Straße gerollt, so dass die Radprofis anhalten mussten.

Die Rennleitung stoppte die Etappe 26 Kilometer nach dem Start in Carcassonne.

Berichten zufolge setzte die Polizei Tränengas gegen die Demonstranten ein. Weil dies auch in die Augen von Fahrern gelangte, mussten sich einige kurz medizinisch behandeln lassen.

Das Rennen war für rund zehn Minuten unterbrochen, wurde danach aber fortgesetzt. Die Etappe führt über 218 Kilometer in die Pyrenäen nach Bagneres-de-Luchon.

Es wird vermutet, dass hinter der Aktion offenbar ein Protest gegen die Kürzungen staatlicher Zuschüsse für die Bauern in der Region Piege steckt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten