Mi, 12. Dezember 2018

Konferenz in Wien

25.06.2018 16:09

Regierung lockt Großinvestoren nach Österreich

Die Bundesregierung hat am Montag kräftig die Werbetrommel für den Wirtschaftsstandort Österreich gerührt: Im Schloss Schönbrunn fand erstmals die Standortkonferenz „#InvestInAustria“ statt. Rund 100 namhafte Firmenchefs aus 14 Ländern wurden eingeladen, um bei uns Werke auf- und auszubauen und so Jobs zu schaffen.

Gleich fünf Regierungsmitglieder bemühten sich um neue Investitionen: Bundeskanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Heinz-Christian Strache, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, Verkehrsminister Norbert Hofer und Finanzminister Hartwig Löger luden die Elite der heimischen und internationalen Wirtschaft ein. Kurz: „Wir sind in der Vergangenheit leider öfter vom Radar mancher Investoren gerutscht aufgrund von Steuerlast, Bürokratie und wenig Werbung.“ Das wolle man ab jetzt ändern.

Schramböck will 30 Prozent mehr Betriebsansiedlungen
Wirtschaftsministerin Schramböck gab auch konkrete Ergebnisse bekannt: Der holländische Cloud-Anbieter Interxion, die Schweizer Firma Octapharma und der deutsche Maschinenbauer Trumpf wollen in Summe 150 Millionen Euro bei uns neu investieren. Schramböck: „Und im nächsten Jahr wollen wir um 30 Prozent mehr Betriebsansiedlungen nach Österreich bekommen!“

Hochrangige Gäste im Schloss Schönbrunn
Zu den Gästen zählten Bill McDermott, Chef des deutschen Software-Riesen SAP, Chen Feng, Boss der chinesischen Firmengruppe HNA, die an der Deutschen Bank beteiligt ist, und Unicredit-Verwaltungsratschef Fabrizio Saccomanni. Aus Österreich waren etwa OMV-General Rainer Seele und Infineon-Chefin Sabine Herlitschka mit dabei. Die Manager konnten sich mit den Ministern und mit Experten wie etwa Henrietta Egerth, Chefin der Forschungsförderungsgesellschaft, über Themen wie Steuern, Infrastruktur oder Förderungen unterhalten.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
JETZT LIVE: Juve vor Pleite, Rot für Wöber
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.