Di, 13. November 2018

Nach CETA-Pakt

16.06.2018 09:11

FPÖ-Politiker bedroht: „Nächste Warnung ist Tod“

Ein Unbekannter hat FPÖ-Politiker in einer E-Mail mit Mord gedroht. Anlass für die „Warnung“ der unbekannten Verfasser: Die Debatte rund um das umstrittene Freihandelsabkommen CETA. In dem Schreiben wird Parteimitgliedern mit schrittweisen „Hinrichtungen“ gedroht: „Die nächste Warnung ist der Tod.“

Diese Woche war CETA im Nationalrat abgesegnet worden - die FPÖ trug diese Entscheidung mit, obwohl sie in der Opposition noch ein großer Kritiker des Handelspakts war. Dieser Stimmungswechsel sorgte für Kritik.

„Schrittweise Hinrichtungen“
FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker zeigte sich anlässlich der Drohungen fassungslos und forderte eine Abrüstung der Worte „von linker Seite“. Die Morddrohungen seien angezeigt worden. Unbekannte drohen in der E-Mail freiheitlichen Mandataren mit schrittweisen „Hinrichtungen“, wenn diese nicht den Drohungen weichen. Das Schreiben endet mit dem Satz: „Das ist die erste und letzte Warnung. Die nächste Warnung ist der Tod.“

Politische Debatten beherzt zu führen und emotionale Kritik zu üben sei wichtig in einer Demokratie, hier sei aber die rote Linie weit überschritten worden, kritisierte Hafenecker. Er hofft, dass der Täter rasch ausfindig gemacht wird.

Mordrohungen aus Türkei gegen Kurz
Erst Anfang der Woche waren Morddrohungen gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) durch die Medien gegangen. Hintergrund waren hier die Moscheen-Schließungen in Österreich, die in der Türkei für großen Unmut sorgten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Großklubs im Tief
Rapid, Austria, Sturm: 59 Titel wanken zum Abgrund
Fußball National
Ried-Fans verdächtigt
2 Zugbegleiterinnen in Westbahn sexuell attackiert
Oberösterreich
Folgen bei uns spürbar
So veränderte der Terror unser Leben
Welt
Bella pfeift auf Rasur
Haariges Dessous-Pic lässt Thornes Fans ausflippen
Video Stars & Society
So tickt die Formel 1
ORF-Star Hausleitner: Vor Schumacher blamiert
Video Show Stiegenhaus
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.