Mi, 19. September 2018

Premierensieg

10.06.2018 19:11

1. Dauphine-Triumph für Sky-Profi Geraint Thomas

Der Waliser Geraint Thomas hat erstmals das Criterium du Dauphine gewonnen! Der Sky-Profi triumphierte beim Tour-de-France-Vorbereitungsrennen eine Minute vor seinem britischen Landsmann Adam Yates (Mitchelton), der auf der Schlussetappe der 70. Auflage am Sonntag von Moutiers zur Bergankunft in Saint-Gervais am Fuße des Mont Blanc siegte. Thomas reichte Rang fünf sicher zum Gesamterfolg. Die beiden Österreicher Matthias Brändle (Trek) und Lukas Pöstlberger (Bora) landeten in den übrigen sieben Etappen nach dem sechsten Rang von Brändle im Prolog-Zeitfahren nicht mehr im Spitzenfeld.

Das Ergebnis der 7. Etappe:
1. Adam Yates (GBR) Mitchelton 3:51:34 Std.
2. Daniel Navarro (ESP) Cofidis + 4 Sek.
3. Romain Bardet (FRA) AG2R +9
4.
Emanuel Buchmann (GER) Bora +14
5. Geraint Thomas (GBR) Sky +19
6. Daniel Martin (IRL) Emirates +24
Weiters:
53. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora +16:14 Min.
79. Matthias Brändle (AUT) Trek +21:03
Der Endstand in der Gesamtwertung:

1. Geraint Thomas (GBR) Sky 24:43:12 Std.
2. Adam Yates (GBR) Mitchelton + 1:00 Min.
3. Romain Bardet (FRA) AG2R
+1:47
4.
Daniel Martin (IRL) Emirates +2:35
5. Damiano Caruso (ITA) BMC +2:44
6.
Emanuel Buchmann (GER) Bora +3:05
Weiters:

83. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora +1:20:31 Std.
104. Matthias Brändle (AUT) Trek +1:44:16

Sagan gewinnt 2. Etappe der Tour de Suisse
Der dreifache Weltmeister Peter Sagan gewann indes am Sonntag die zweite Etappe der Tour de Suisse. Der Slowake vom Team Bora war im Zielsprint des 155-Kilometer-Rundstreckenrennen in Frauenfeld einmal mehr nicht zu schlagen. Sagan, der bei der Tour de Suisse seinen 16. Etappensieg einfuhr, verwies den kolumbianischen Topsprinter Fernando Gaviria auf Rang zwei. Sagans Teamkollegen Gregor Mühlberger (24.) und Patrick Konrad (54.) sowie Trek-Profi Michael Gogl (27.) kamen zeitgleich mit dem Gewinner ins Ziel. Hermann Pernsteiner (Bahrain) wies als 73. bereits 2:02 Minuten Rückstand auf, Stefan Denifl (141.) verlor 10:01 Minuten. Lokalmatador Stefan Küng, der mit seinem BMC-Team zum Auftakt am Samstag das Mannschaftszeitfahren gewonnen hatte, verteidigte sein Leader-Trikot.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
MMA-Fighter Rakic
Brutal! So übel richtet ER seine Gegner zu
Video Sport
Vertrag bis Saisonende
Ex-Rapidler Prosenik stürmt jetzt für Mattersburg
Fußball International
England unter Schock
Karriere-Aus mit 29! Ex-Liverpool-Star nervenkrank
Fußball International
Nach 1:1 gegen Porto
Schalke-Frust! Elfmeter war „ein bisschen Comedy“
Fußball International
Klubboss zittert
Ronaldo muss in Valencia seinen Freund besiegen
Fußball International
Neue Bestmarke
Ronaldo überflügelt: Messis nächste Hattrick-Show
Fußball International
„Freude und Stolz“
Judo-WM 2021 findet in Wien statt
Sport-Mix
Gegen Toronto-Star
Erster Arroganz-Anfall von Ibrahimovic in den USA
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.