Sa, 22. September 2018

Top-Stars dabei

08.06.2018 12:23

George Clooney für sein Lebenswerk geehrt

Seit 1973 ehrt das American Film Institute (AFI) einmal jährlich einen Filmschaffenden mit dem Preis fürs Lebenswerk. Die heurige Gala stand ganz im Zeichen von Hollywood-Liebling George Clooney.

Und wenn der Schauspieler, Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Unternehmer mit dem AFI Lifetime Achievement Award ausgezeichnet wird, sorgt nicht nur sein filmisches Werk für Aufsehen, sondern auch die Gästeliste. Neben seiner Frau Amal pilgerten auch Shirley MacLaine - die Clooney den Preis überreichte -, Diane Keaton, Jennifer Aniston, Bill Murray sowie Geschäftspartner Rande Gerber samt Ehefrau Cindy Crawford ins Dolby Theatre nach Los Angeles, um ihren Kollegen und Freund die Ehre zu erweisen.

Da ließ es sich Oscar-Moderator Jimmy Kimmel nicht nehmen, mit einem Schluck Tequila - natürlich Clooneys Hausmarke Casamigos - auf das Multitalent anzustoßen.

Clooney war bereits im Oktober als Preisträger 2018 benannt worden. Nach Angaben des AFI wurde der zweifache Oscar-Preisträger („Syriana“, „Argo“) als Schauspieler, Regisseur, Autor, Produzent und für sein humanitäres Engagement geehrt. Den AFI Life Achievement Award erhalten Personen, deren Arbeit die amerikanische Filmkunst bereichert. Zu früheren Preisträgern gehören Tom Hanks, Meryl Streep, Dustin Hoffman und Steven Spielberg.

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.