Mi, 17. Oktober 2018

In Monte Carlo

27.05.2018 10:58

F1: Nur der Teufel kann den „Honigdachs“ stoppen

Daniel Ricciardo fuhr die Konkurrenz im Qualifying von Monte Carlo in Grund und Boden und will Red Bull zum heutigen „250er-Jubiläum“ den Sieg schenken. Motorsportchef Helmut Marko hat keine Zweifel. 

Machtdemonstration von Daniel Ricciardo in Monte Carlo - in allen Trainings Bestzeit, dazu den Rundenrekord im Qualifying pulverisiert. Kein Wunder, dass Sportchef Helmut Marko vor dem 250. Grand Prix von Red Bull jubelte: „Nur der Teufel kann Daniel schlagen!“ Und die Konkurrenz schwenkt die weiße Flagge. 1:10,810 Minuten. „Das ist schon irre, in so einer Zeit eine Monaco-Runde zu absolvieren“, jubelte Ricciardo nach der zweiten Poleposition seiner Karriere, der zweiten in Monte Carlo. „Und dass Didi Mateschitz gleich angerufen und mir gratuliert hat, freut mich gewaltig, das war echt cool.“

Red Bull, das heute mit dem 250. Rennen ein großes Jubiläum feiert, hat das gehalten, was sie versprochen hatten.  „Ich hatte ein überragendes Auto, ich musste nur an der Feinabstimmung feilen, hatte so genügend Zeit, meinen Rhythmus aufzubauen“, sagte der Australier, betonte aber: „Das war erst die halbe Miete, ich muss die Arbeit vollenden.“

„Jeder weiß, wie sehr ich Monaco liebe.“
Aber das sollte kaum ein Problem sein: „Wenn Daniel den Start hinbekommt, kann ihn wahrscheinlich nur der Teufel stoppen, da müsste es wirklich saublöd zugehen“, meinte auch Sportchef Helmut Marko. „Dazu ist Daniel ein echter Spezialist für Stadtkurse, er fährt unglaublich präzise - und außerdem schuldet ihm Monaco noch etwas “

Damit erinnert Marko an das Rennen vor zwei Jahren, als man bei Ricciardos Boxenstopp mit den falschen Reifen beim Auto stand, ihm so den Sieg gestohlen hat. „Das war die bitterste Stunde seiner Karriere, auch für uns war das nicht lustig.“

Dass es diesmal nach drei Podestplätzen mit dem ersten Sieg bei der schnellsten Hafenrundfahrt des Jahres klappt, dafür spricht auch, dass Ricciardo im Training die schnellsten Longruns absolviert und den geringsten Reifenverschleiß hatte. Klar, dass da die Euphorie beim „Honey Badger“ (der Honigdachs gilt als sehr aggressiv) unglaublich groß ist: „Jeder weiß, wie sehr ich Monaco liebe - der Sieg wäre für mich das Größte.“

Konkurrenz schwenkt die „weiße Flagge“
Neben Ricciardo startet Sebastian Vettel. „Ich hätte noch ein wenig schneller fahren können, aber die Zeit von Ricciardo hätte ich nicht geknackt“, gestand der Ferrari-Superstar, der sich nach dem Qualifying lange mit Helmut Marko unterhalten hat. „Sebastian weiß, dass er ein viel schnelleres Auto vor sich hat, er fährt um die WM, wird daher nichts Unvernünftiges am Start machen“, verriet Marko. Und Mercedes? WM-Leader Lewis Hamilton (3.): „Red Bull ist außer Reichweite!“

Richard Köck, Kronen Zeitung, Monte Carlo

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Lange Pause droht
Sehstörungen! Altach in Sorge um Stürmer Aigner
Fußball National
Brasilien-Präsident
Wegen Wahlwerbung: Barca wirft Weltfußballer raus
Fußball International
Sensationsteam
So feiert Gibraltar den zweiten Sieg in Folge!
Fußball International
Instagram-Aussetzer
Peinlich! Schalke-Profi beleidigt Mutter von Fan
Fußball International
Nach Ronaldo-Effekt
Juventus-Fans boykottieren das Derby gegen Milan!
Fußball International
Flyers siegen im Krimi
NHL-Cracks Raffl und Grabner erneut ohne Punkt
Eishockey
Nations League
Irre Schewtschenko-Ära! Ukraine in A aufgestiegen!
Fußball International
Nach Kapitäns-Krach
Janko wusste nicht, was er mit Schleife tun soll
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.