Mo, 23. Juli 2018

Deutsche Kanzlerfrage

18.05.2018 10:58

Umfrage-Sensation: Kurz beliebter als Merkel!

Sensationelle Werte für Bundeskanzler Sebastian Kurz in Deutschland: Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Insa würde ein „Liste Kurz“ in unserem Nachbarland 5,5 Prozentpunkte mehr auf sich vereinigen als CDU und CSU. Auch jeder fünfte aktuelle Wähler von SPD und Linke würde demnach für den ÖVP-Chef votieren.

Während die Union mit Kanzlerin Angela Merkel im aktuellen Insa-Meinungstrend auf 32,5 Prozent kommt, würden 38 Prozent der Befragten eine „Liste Kurz“ wählen, wenn Sebastian Kurz in Deutschland als Kanzlerkandidat antreten würde, berichtet das Magazin „Focus“, in dessen Auftrag Insa die Umfrage machte.

Auch viele AfD-Wähler würden Kurz Stimme geben
Selbst 80 Prozent der AfD-Wähler, jeder dritte FDP-Wähler und drei von zehn CDU/CSU-Wählern stimmten demnach in der Umfrage für eine „Liste Kurz“. Selbst 13 Prozent der Grünen-Anhänger würden laut Umfrage für den 31-jährigen österreichischen Kanzler stimmen.

Bei seinem jüngsten Besuch im krone.tv-Studio bekräftige Kanzler Kurz einmal mehr seinen harten Kurs in der Asylpolitik:

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.