Mo, 25. Juni 2018

Kritik am Bayern-Star

11.05.2018 11:22

„Unmöglich!“ Hitzfeld knöpft sich Lewandowski vor

Die Kritik an Bayern-Knipser Robert Lewandowski wächst! Nachdem der Pole seinem Coach Jupp Heynckes am Wochenende beim Spiel gegen Köln den Handschlag verweigert hat, knöpft sich nun auch Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld den Torjäger vor.

Lewandowski hatte nach seiner Auswechslung Heynckes ignoriert. Heynckes nahm sich daraufhin seinen Schützling noch am Spielfeldrand zur Brust. Gegenüber „Sport 1“ schimpfte Hitzfeld über das Verhalten des 29-Jährigen: „Ich bin selbst erschrocken, als ich die Fernsehbilder gesehen habe. Das ist natürlich ein No-Go. Wie er sich gegenüber einer Respektsperson wie Jupp Heynckes benommen hat, ist unmöglich.“

Lewandowski habe sich mit dieser Aktion selbst ins Bein geschossen, meinte Hitzfeld. „Das ist nicht Bayern-München-like.“

Real-Deal offenbar geplatzt
Lewandowski soll in letzter Zeit immer wieder mit einem Abschied geliebäugelt haben. Spanische Medien sprachen von einem möglichen Transfer im Sommer zu Real Madrid. Wie „Sky“ aber nun berichtet, sollen die „Königlichen“ die Gespräche mit Lewandowski und seinem Berater abgebrochen haben.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.