Mo, 22. Oktober 2018

Skistar fällte Baum:

04.05.2018 11:42

Hannes Trinkl im Wald schwer verletzt

Schmerzhaft endeten für den ehemaligen Skirennläufer und jetzigen FIS-Renndirektor Hannes Trinkl (50) Forstarbeiten in seiner Heimatgemeinde St. Pankratz: Beim Aufarbeiten von Sturmschäden wurde der Abfahrtsweltmeister von 2001 von einem Wurzelstock getroffen, erlitt einen Schienbeinkopfbruch. Nach der Operation im Kirchdorfer Spital zeigte sich der ehemalige Skistar bereits wieder voll optimistisch: „Ich fühle mich schon wieder top fit!“

Trinkl hatte Donnerstagnachmittag laut Polizei an einem entwurzeltzen und unter Spannung stehenden Baum einen sogenannten Trennschnitt durchgeführt - da schnellte der Baum zurück, Trinkl blieb am Wurzelstock hängen, wurde am Unterschenkel getroffen. Kollegen befreiten ihn mit der Motorsäge, dann wurde der Verletzte ins Kirchdorfer Landeskrankenhaus geflogen.

Ein paar Tage im Spitalsbett und dann Stützkrücken
Noch am Abend wurde er dort von Primar Dr. Robert Pehn, dem Leiter der Unfallchirurgie, operiert. „Die Operation ist gut verlaufen. Er wird die erste Zeit noch Stützkrücken benötigen, hat aber aufgrund seiner guten Konstitution als Sportler die besten Voraussetzungen für eine rasche Heilung“, erklärte der Chirurg und meinte: „Er wird das Spital bereits in den nächsten Tagen wieder verlassen können.“

„Fühle mich schon fast wieder so fit wie vorher“
Trinkl selbst ist als ehemaliger Spitzensportler Verletzungen gewohnt, meinte am Freitag zu seinem Gesundheitszustand: „Die Behandlung und Betreuung hier im Landeskrankenhaus Kirchdorf ist ausgezeichnet. Ich fühle mich schon wieder top fit - fast wieder wie vorher.“

Johann Haginger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.