Do, 21. Juni 2018

Biathlon-Dame

08.04.2018 10:22

Koukalova pausiert auch in der nächsten Saison

Die ehemalige Gesamtweltcupsiegerin Gabriela Koukalova aus Tschechien wird auch in der nächsten Biathlon-Saison nicht an den Start gehen. „In diesem Moment kann ich mir absolut nicht vorstellen, irgendwann noch einmal zurückzukehren“, sagte die 28-Jährige am Wochenende dem Nachrichtenportal Sport.cz. Vielleicht werde ihr der Sport aber in einem Jahr oder in zwei Jahren fehlen, fügte sie hinzu.

Koukalova hatte wegen Problemen mit der Achillessehne und der Wadenmuskulatur auf die Teilnahme an den Winterspielen in Pyeongchang verzichtet und die Weltcup-Saison 2017/2018 komplett ausgelassen. 2014 in Sotschi hatte Koukalova zweimal Olympia-Silber gewonnen.

Tschechische Medien berichteten zudem über Differenzen Koukalovas mit dem Verband, was die Trainingsmethoden angeht, die möglicherweise zu einer Überlastung geführt hätten. „Ich bin nicht beleidigt, ich beschuldige niemanden und werde keinen Schmutz auf den Biathlon werfen“, sagte die 17-fache Siegerin von Weltcuprennen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.