Do, 18. Oktober 2018

Kein Liebesglück

12.03.2018 05:50

Mit wem Jennifer Aniston schon alles zusammen war

Jennifer Aniston hat kein Glück in der Liebe. Auch ihre Ehe mit Justin Theroux ist zerbrochen. Der Regisseur ist allerdings nur einer von vielen in der Reihe ihrer Verflossenen.

Im Jahr 1990 war Aniston zwei Jahre mit Charlie Schlatter zusammen. Die beiden lernten sich am Set der Serie „Ferris Bueller“ kennen.

Auf Schlatter folgte 1995 eine kurze Beziehung mit Adam Duritz. Der Musiker trennte sich schnell von Aniston. Im selben Jahr verliebte sich Aniston in Tate Donovan, mit dem sie bis 1998 liiert war. Danach soll es eine kleine Affäre mit Gerard Butler gegeben haben.

Offiziell folgte aber Anistons große Liebe Brad Pitt auf Donovan. Die beiden heirateten im Jahr 2000 und wurden auf Anhieb Hollywoods Traumpaar. Doch der Traum hielt nur bis 2005.

Trost fand die Schauspielerin in ihrem Kollegen Vince Vaughn. Zwar waren die beiden nur ein Jahr zusammen, für sie war es aber eine ganz wichtige Beziehung. Aniston erklärte, Vaughn habe sie nach der Scheidung von Pitt "ins Leben zurückgeführt".

Anschließend hatte die Schauspielerin eine Romanze mit dem britischen Model Paul Sculfour. Auf ihn folgte 2008 ein turbulentes Jahr mit John Mayer. Die beiden führten monatelang eine On-off-Beziehung, bis es dem Musiker genug war.

Danach genoss Aniston für drei Jahre ihr Single-Leben - bis sie Theroux kennenlernte. Die beiden verlobten sich schnell und heirateten 2015 in Bel Air. Doch auch dieses Glück hielt nur wenige Jahre.

Man wird sehen, wer das Herz der 49-Jährigen als nächstes erobern wird ...

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.