So, 24. Juni 2018

Saisonstart:

28.02.2018 09:45

Genussvolle Gartler auf Tour

Die jährliche Gartenland-Tour markiert in Oberösterreich den Start der Saison rund ums Säen, Pflanzen und Ernten. Fünf Termine in fünf Bezirken stehen ab nächster Woche am Programm. Es warten nicht nur Tipps und Tricks vom Gartler der Nation, Karl Ploberger, sondern auch Kulinarik und Unterhaltung.

„England ist uns zwar beim Gärtnern weit voraus, aber nicht beim biologischen Gärtnern“, freute sich Garten-Guru Karl Ploberger bei der Vorstellung der Gartenland-Tour 2018 über den Trend hin zu mehr Natürlichkeit – siehe Interview.

Buntes Tourprogramm
Dieser wurde auch ins Programm der Tour übernommen, die am 6. März in Schärding startet und in fünf Bezirke führt. Und so steht nicht nur Ploberger mit neuen Tipps und Tricks auf der Bühne. Sondern zeigen auch regionale Gastronomie-Partner, was mit der Ernte aus dem eigenen Beet Köstliches gezaubert werden kann: „Unsere Gäste werden durch das Essen bei uns auch inspiriert, besonders junge Leute wollen Neues am Teller haben“, weiß etwa Gasttronom René Weber vom Arkadenhof in Linz.

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger von der VP freut sich über den ungebrochenen Gartentrend: „Die Zahl der Hobbygärtner wächst stetig weiter – und zwar in allen Generationen!“

Fünf Veranstaltungen
Bei den Tour-Stopps in Schärding, Marchtrenk (13. 3.), Gallneukirchen (15. 3.), Leonding (20. 3.) und Freistadt (21. 3.) wartet ein buntes Programm – unter allen Besuchern werden auch Eintrittskarten für die Messe „Blühendes Österreich“ verlost.

Der Landesgärtnermeister Dietmar Bergmoser freut sich wie viele Oberösterreicher schon auf die anstehende Gartensaison.

"Krone":Wenn man die Nase in die kalte Luft hält, kommt einem noch kein Gedanke ans Garteln

Bergmoser: Das geht jetzt schnell. Binnen weniger Tage steigen die Temperaturen stark an, am Wochenende können wir schon Veilchen und Salat pflanzen! Einzelne Minusgrade, die noch kommen mögen, halten die aus.

"Krone":Die Oberösterreicher stehen auf Gemüse aus dem eigenen Garten.

Bergmoser: Das ist ein großer Trend. Früher waren es vor allem Blumen, die interessant waren. Jetzt bieten wir sogar Süßkartoffeln an. Das wollen die Kunden, und danach richten wir uns natürlich.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.