Fr, 22. Juni 2018

Nationalbibliothek

22.02.2018 15:20

„Schatzkammer des Wissens“ ist 650 Jahre alt

Mit einem von Fanfaren begleiteten Festakt hat die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) am Donnerstag ihr 650-Jahr-Jubiläum begangen. Unter den Festgästen war auch Alexander Van der Bellen. Er sei zwar als Bundespräsident eingeladen, aber "als Nachbar und Bücherliebhaber" gekommen um zu gratulieren, so der in der Hofburg in Gehweite residierende Politiker und ehemalige Universitätsprofessor.

In seinen herzlichen Gratulationsworten erinnerte Van der Bellen wie vor ihm schon der für seinen terminlich verhinderten Kollegen Kanzleramtsminister Gernot Blümel kurzfristig eingesprungene Bildungsminister Heinz Faßmann (beide ÖVP) daran, dass vor drei Jahren auch die Universität Wien ihren 650. Geburtstag gefeiert hatte, und sinnierte: "Dieses 14. Jahrhundert muss schon was gehabt haben." Der Bundespräsident zitierte u.a. den Autor Arno Schmidt, dessen Zitat "Es gibt keine Seligkeit ohne Bücher" er jedoch sogleich unter dem Gelächter des Publikums mit einem anderen Zitat relativierte (das er Gregor von Rezzori in den Mund legte, das in gängigen Quellen allerdings Loriot zugeschrieben wird, Anm.): "Ein Leben ohne Mops ist möglich - aber sinnlos."

Für ihn sei das friedliche Nebeneinanderstehen von Büchern über das heliozentrische und das ptolemäische Weltbild, die biblische Genesis und die Darwin'sche Evolutionstheorie, die Marx-Engels-Gesamtausgabe neben Werken von Adam Smith und John Maynard Keynes in einer Bibliothek "ein utopisches Bild menschlichen Zusammenlebens", sagte der Bundespräsident und schloss anhand eines Zitats des Dichters Walt Whitman ähnlich wie zuvor Festrednerin Aleida Assmann mit der "interessanten Frage: Was würden die Bücher ohne uns, die Leser, machen?"

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.