Do, 19. Juli 2018

Chip in der Schuhsohle

31.01.2018 17:32

Schladming-Dachstein testet „digitalen Skilehrer“

Die obersteirische Ski-Region Schladming-Dachstein bietet ihren Gästen gratis den Dienst eines "digitalen Skilehrers". Das System "Carv" wertet die Daten per Schuheinlage und App aus. Über "In-Ear"-Kopfhörer kann man dann Tipps in Echtzeit und Analysen des Fahrstils erhalten. Die Daten werden über eine Einlege-Sohle mit Sensoren erhoben und über den am Skischuh befestigten Tracker weitergeleitet.

Über millimeterdünne Schuheinlagen werden Daten wie Geschwindigkeit, Druckverteilung der Füße, Kraftaufwand, Rotation oder Ausrichtung der Ski laufend gemessen und an eine Smartphone-App via Bluetooth gesendet, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde. Wer übrigens selbst kein iPhone hat, kann ebenfalls eines ausleihen.

Kein Ersatz für realen Skilehrer
Abrufen kann man die Werte bereits während der Abfahrt auf der Piste oder nach dem Abschwingen, am Lift oder in der Skihütte. Dabei macht der digitale Skilehrer Verbesserungsvorschläge. "Steht man etwa zu weit hinten im Schuh, bekommt man das von einer automatisch generierten Stimme angesagt", wie der Geschäftsführer der Schladming Dachstein Tourismusmarketing GmbH, Mathias Schattleitner auf APA-Anfrage mitteilte. "Das Pilotprojekt läuft bis zum Ende der Skisaison. Den realen Skilehrer soll es aber nicht verdrängen. "Der Focus liegt eindeutig auf ergänzen", sagte Schattleitner.

Betrieben wird das Projekt von Next-Incubator, dem Open Innovation Lab der Energie Steiermark. Ausleihen kann man das System bei zwei Skischulen sowie einem Skiverleih direkt an der Planai-Talstation. Laut Hannes Zeichen, Geschäftsführer von Next, stammt das System von dem Londoner Start-up Motionmetrics. Ein ähnliches System, auch auf Messung über Sohlen basierend, haben 2009 drei Tüftler von der Technischen Universität München vorgestellt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
WM-Jubelfeier
3 Männer wegen Ausschreitungen in Paris verurteilt
Fußball International
Mein Krone Erlebnis
360 Tickets für das Vienna Major gewinnen
Beachvolleyball
Transfer-Gerüchte
Zwei Topklubs buhlen um ÖFB-Star Marko Arnautovic
Fußball International
Frauenanteil steigt
Mixed-Bewerb im Skispringen wird olympisch
Wintersport
Neuer Austria-Stürmer
Bright Edomwonyi: „Vor dem Tor hat der Kopf Pause“
Fußball National
Auch nicht Kapitän
Walke bei Red Bull Salzburg NICHT mehr die Nr. 1!
Fußball National
Fußball ganz neu
Startschuss in eine neue Bundesliga-Ära
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.