So, 22. Juli 2018

18 Coups allein in OÖ:

28.01.2018 06:00

Raubzug der BIPA-Bande gestoppt!

90 Sekunden! Länger ließ sich die BIPA-Bande nie Zeit, um – wie der Name schon sagt – BIPA-Filialen auszuräumen. Alleine in Oberösterreich plünderte sie sechs Drogeriemärkte mit immer derselben Masche. Die Ware war für den Heimmarkt der Bandenmitglieder, Rumänien, gedacht. Um „Spesen“ zu begleichen, räumte das Quartett in OÖ zwölf Kindergärten, Schulen und Firmen aus.

Sommer 2017: Neuhofen an der Krems, Peuerbach, Timelkam, Gmunden und zweimal Marchtrenk – hier hielt  die Bande jeweils zwischen Mitternacht und drei Uhr früh mit einem silbernen Chrysler Voyager mit rumänischem Kennzeichen vor der Tür, knackte diese und war schon nach 90 Sekunden wieder weg. Die Marken-Parfums wurden säckeweise hinausgetragen.

Zusatz-Einbrüche für „Spesen“
Da die Bande für ihre Raubzüge bei uns Quartier bezog, galt es, Rechnungen zu bezahlen: mit Beutegeld aus  Kindergärten in Marchtrenk, Kremsmünster, Lambach (zweimal), Sattledt, Lenzing, Baumgartenberg, Allhaming sowie Schulen in Wels und Klam. Wenn sich die Gelegenheit bot, stieg die Bande auch in Firmen ein: in Oberösterreich etwa in Fischlham und Krenglbach.

Beute: 200.000 Euro
Insgesamt werden den vier Rumänen 36 Einbrüche in Oberösterreich, NÖ, Kärnten und Salzburg angelastet. Beutewert: 200.000 Euro!

Widerstand bei Festnahme
Schließlich konnten nun die 32- bis 43-jährigen Gauner identifiziert, in Kärnten lokalisiert werden. Dort wartete die Cobra auf das Quartett und konnte drei Rumänen festnehmen, die direkt von Kindergarten- und Schuleinbrüchen kamen. Die Serientäter wehrten sich heftig, verloren aber am Ende den Kampf und sitzen im Knast.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.