07.11.2002 12:54 |

17. Runde

Austria, Ried und Admira glücklich

Glanzlos und nur auf das Nötigste beschränkt, so präsentierte sich die Austria gegen Bregenz - und siegte trotzdem.
Kvisvik schoss in der 39. Minute ins Netz unddas war auch schon der Höhepunkt in dieser Partie. Die Bregenzerhatten eine einzige gute Chance, als Akwuegbu nach einem Vorstoßgünstig zum Schuss kam, dieser aber zu schwach ausfiel (62.).
 
Rieder Schützenfest
SV Ried blieb am Mittwoch mit dem höchsten Saisonsiegauf Erfolgskurs. Die viertplatzierten Oberösterreicher fertigtenSalzburg mit 4:0 ab und haben somit von den vergangenen elf Partienlediglich eine verloren. Die Tore fielen durch Lasnik (25.), Kührer(43., 61.) und Akagündüz (90.). Zur Verteidigung derSalzburger muss erwähnt werden, dass diese ab der 26. MInutenur mit 10 Mann spielten, da Szewczyk anscheinend nicht wusste,dass man Schiedsrichter nicht beleidigen darf.
 
Admira liefert Überraschung
Schlusslicht Admira hat die Chance genützt undmit einem 3:1-Sieg über den Zweiten Pasching in der Tabelleden Anschluss an Salzburg und Bregenz geschafft.
 
Es war der erste Sieg der Südstädternach fast zwei Monaten! Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt warendie Südstädter klar besser, Pasching dürfte eszu kalt gewesen sein.
 
 
 
Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten