Di, 11. Dezember 2018

Glimpfliches Ende

27.02.2009 19:19

Kameraden befreien Freerider aus Schneebrett

Glimpflich geendet hat ein Lawinenabgang am Freitagabend in Osttirol. Nach ersten Informationen der Polizei gerieten zwei Mitglieder einer vierköpfigen Gruppe von Freeridern aus Deutschland im freien Gelände unter eine Lawine. Die beiden Urlauber konnten aber rechtzeitig von ihren Kameraden geborgen werden und blieben weitgehend unverletzt.

Der Lawinenabgang hatte sich gegen 16.30 Uhr im Skigebiet Brunnalm im Bezirk Lienz ereignet. Ein Mitglied der Gruppe alarmierte mittels Handy die Einsatzkräfte. Im Einsatz standen unter anderem zwei Notarzthubschrauber, die Bergrettung und die Alpinpolizei.

Symbolfoto

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich
Star-Trainer
Guardiola spricht über Rassismus-Eklat bei ManCity
Fußball International
Bayerns Sportboss
Salihamidzic: „Habe mehr bewegt als Vorgänger“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.