Fr, 17. August 2018

Samstagsspiel

22.02.2009 18:24

Kapfenberg startet mit Sieg gegen Kärnten

Aufsteiger Kapfenberg hat einen optimalen Start in die Fußball-Frühjahrsmeisterschaft hingelegt. Die Steirer feierten am Samstag vor rund 2.900 Zuschauern im Franz-Fekete-Stadion einen 2:1-(2:0)-Heimsieg gegen SK Austria Kärnten, festigten damit Rang acht und liegen bereits acht Punkte vor Schlusslicht Altach, das allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat. Treffer von Zimmermann (11.) und Siegl (43.) bzw. Chaile (65.) bescherten dem Aufsteiger den sechsten Saisonsieg, den fünften vor eigenem Publikum.

Auf die Siegerstraße kamen die Obersteirer schon in der Anfangsphase, als Zimmermann in der 11. Minute einen Konter mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze ins rechte Eck abschloss. Davor hatte Pavlov einen weiten Abschlag aus dem eigenen Strafraum zum US-Legionär befördert - die Klagenfurter Hintermannschaft hinterließ bei diesem Gegentreffer einen alles andere als sicheren Eindruck.

Gregoritsch-Elf als effizienteres Team
In der Folge erarbeiteten sich die Gäste bei leichtem Schneefall auf äußerst rutschigem Terrain zwar eine leichte Feldüberlegenheit, mehr als ein zu schwach ausgefallener Schuss von Jagne (26.) schaute aber nicht heraus. Effizienter präsentierten sich in der an Höhepunkten armen Partie die Steirer: In der 43. Minute stellte Siegl mit einem Weitschuss aus gut 20 Metern auf 2:0, wobei der Ball von Junuzovic wohl entscheidend abgefälscht wurde.

In der 75. Minute hätte der Tscheche per Volleyschuss aus 30 Metern, der nur knapp das Ziel verfehlte, fast seinen zweiten Bundesliga-Treffer erzielt - diese Aktion war gleichzeitig auch die praktisch einzige wirklich gefährliche Aktion der Kapfenberger nach dem Seitenwechsel. Die Gäste hingegen verkürzten durch einen Chaile-Kopfball nach einer Freistoßflanke des eingewechselten Chiquinho in der 65. Minute noch auf 1:2, der Ausgleich blieb der Truppe von Frenkie Schinkels trotz eines engagierten Auftritts in der Schlussphase jedoch verwehrt. Die beste Chance auf das 2:2 vergab Nuhiu, der in der 89. Minute nur die Latte traf.

Meinungen zum Spiel
Werner Gregoritsch (Kapfenberg-Trainer):
"Mit der ersten Hälfte war ich sehr zufrieden. Wir haben unsere Situationen über die Seite genützt. Aber nach 60 Minuten haben wir aufgehört, Fußball zu spielen, was in unserer Situation aber auch verständlich ist. Wir wollten den Vorsprung über die Zeit bringen, die Mannschaft hat dann Angst bekommen. Am Ende hatten wir im Konter viele Chancen im Überzahlspiel, die hätten wir besser nützen müssen. Für mich war das Spiel an der Grenze, aber noch regulär. Wir müssen weiter so viel wie möglich punkten."

Frenkie Schinkels (Kärnten-Trainer):
"Kapfenberg hat aus vier Chancen zwei Tore gemacht. Wir waren die bessere Mannschaft, haben aber nicht die Tore geschossen. Es ist schade, wenn man dann mit leeren Händen dasteht. Wir waren zu wenig effektiv und haben zu wenig Druck gemacht. Für mich war das Spiel regulär. Meine Spieler haben trotz dieser Bedingungen alles versucht, ich kann ihnen keinen Vorwurf machen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.