Di, 19. Juni 2018

Hochprozentig

24.10.2003 13:11

Alkohol in Milchprodukten!

Wer glaubt, Milchprodukte und Fruchtsäfte seien ausschließlich gesund, der irrt: Auch in Joghurt & Co. kann Hochprozentiges enthalten sein. Durch Gärung kann sich zum Beispiel in Kefir ein Alkoholgehalt von bis zu fünf Volumsprozent entwickeln. Und auch Fruchtsäfte sind oft nicht ganz alkoholfrei...
Manche Getränke, wie z.B. Traubensaft,dürfen sogar bis zu ein Prozent Alkohol enthalten, ohne dasses auf der Verpackung angegeben werden muss!
 
Bier darf sich "alkoholfrei" nennen
Ernährungswissenschaftler Rüdiger Lobitzhat in einem Interview mit der deutschen Apothekenzeitschrift"Senioren Ratgeber" kritisiert, dass Bier mit weniger als 0,5Volumsprozent Alkoholgehalt sich zwar "alkoholfrei" nennen darf,aber in einem halben Liter des Gerstensaftes bis zu zwei Grammreinen Alkohols enthalten sind.
 
Negative Auswirkungen
Normalerweise ist diese kleine Menge an Alkohol fürdie Gesundheit nicht weiter schädlich. Das gilt fürgesunde Menschen. Problematisch wird die Sache allerdings dann,wenn alkoholkranke Menschen diese Getränke zu sich nehmen.Und auch auf Kinder sind negative Auswirkungen zu befürchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.