Mi, 25. April 2018

Kurz vor der Eröffnung

29.01.2018 18:52

Kreuzbandriss! Amerikaner Nyman verpasst Olympia

Der US-Amerikaner Steven Nyman verpasst nach seinem Trainingssturz vergangene Woche in Garmisch-Partenkirchen die Olympischen Spiele in Pyeongchang. Der 35-Jährige riss sich das Kreuzband des rechten Knies und muss die Saison vorzeitig beenden. Das gab Nyman am Montag auf sozialen Medien bekannt. 

Der US-Amerikaner hat Pech mit Garmisch, schon vor einem Jahr war er dort schwer gestürzt. Nyman kehrte nach mehreren Bänderrissen im Dezember in Gröden auf die Weltcup-Tour zurück.

Der Speed-Spezialist gewann in seiner Karriere drei Weltcup-Abfahrten, 2006, 2012 und 2014 jeweils in Gröden. Beim Weltcup-Testevent in Südkorea vor zwei Jahren fuhr er auf den dritten Platz. Er fasse nun die WM 2019 ins Auge, schrieb Nyman auf Instagram.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden