Do, 26. April 2018

Zweite deutsche Liga

26.01.2018 21:05

ROT! Hosiner bei Union-Pleite ausgeschlossen!

Der frühere österreichische Teamspieler Philipp Hosiner hat sich am Freitag in der zweiten deutschen Bundesliga eine Rote Karte eingehandelt! Der in der 75. Minute eingewechselte Stürmer flog bei der 0:1-Heimniederlage seines Klubs Union Berlin gegen den 1. FC Nürnberg in der 89. Minute nach einem Handgemenge mit Edgar Salli ebenso wie der Nürnberg-Profi vom Platz.

Die Verlierer, bei denen Christopher Trimmel durchspielte und Christoph Schößwendter nicht im Kader stand, liegen als Achter schon zehn Punkte hinter dem ersten fixen Aufstiegsplatz. Die Nürnberger, die auf den an Muskelproblemen laborierenden Georg Margreitter verzichten mussten, übernahmen zumindest bis Samstag die Tabellenführung.

Die Ergebnisse der 20. Runde:
Freitag
Jahn Regensburg - FC Ingolstadt 04 3:2 (0:2)
1. FC Union Berlin - 1. FC Nürnberg 0:1 (0:1)
Samstag
Greuther Fürth - Holstein Kiel (13 Uhr)
1. FC Kaiserslautern - Fortuna Düsseldorf (13 Uhr)
MSV Duisburg - FC Heidenheim (13 Uhr)
Sonntag
FC St. Pauli - SV Darmstadt (13.30 Uhr)
SV Sandhausen - SG Dynamo Dresden (13.30 Uhr)
FC Erzgebirge Aue - Eintracht Braunschweig (13.30 Uhr)
Montag
VfL Bochum - DSC Arminia Bielefeld (20.30 Uhr)

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden