07.01.2008 16:55 |

Ausgerastet

Mann in Texas tötet Freundin und kocht ihr Fleisch

Zu einer grausigen Tat ist es am Wochenende in Tyler im US-Bundesstaat Texas gekommen: Ein Bauarbeiter entführte seine 21 Jahre alte Freundin und tötete sie im Streit. Anschließend verstümmelte er ihre Leiche und kochte ein Ohr sowie einige Fleischteile in einem Kochtopf. Nachdem der 25-Jährige die Tat seiner Mutter gestanden hatte, verständigte er selbst die Polizei. Ob der Täter auch tatsächlich von der Leiche gegessen hat, ist bisher unklar.

Christopher Lee McCuin war bereits in der Vergangenheit immer wieder durch Gewaltdelikte aufgefallen und den Behörden bekannt. Erst im November hatte er laut Polizeiangaben seine eigene Schwester verprügelt. In der Nacht auf Samstag dürfte er seine Freundin, die Verkäuferin Jana Shearer, aus ihrem Appartment, das sie sich mit ihrer Mutter teilte, entführt und in sein Haus gebracht haben.

Dem brutalen Mord war offenbar ein heftiger Streit vorausgegangen, der schließlich in dem Blutbad endete. Nach der Tat zerstückelte McCuin die Leiche seiner Partnerin und begann damit, einige Fleischteile - darunter auch ein Ohr -, die er aus der Leiche geschnitten hatte, in einem Topf zu kochen. Schließlich beichtete er den Mord seiner Mutter, um kurz darauf den Notruf der Polizei zu wählen und die Wahnsinnstat seelenruhig dem Sheriff zu schildern.

Als Polizei eintraf, kochte Ohr im Topf
Als die Einsatzkräfte bei McCuin eintrafen, fanden sie Shearers verstümmelte Leiche im Auto des Täters und einen Topf mit kochendem Wasser auf dem Herd, in dem sich ein Ohr befand. Direkt daneben befand sich eine Platte, auf der McCuin bereits einige Fleischteile - vermutlich aus dem Bizeps des Opfers - für die Zubereitung zurecht geschnitten hatte. Unklar ist bisher, ob McCuin tatsächlich von der Leiche gegessen hat.

McCuin wurde festgenommen. In den Verhören durch die Polizei blieb er vollkommen emotionslos. "Mich schocken solche Dinge nicht mehr", meint Sheriff J.B. Smith abgeklärt. "Ich bin nur immer wieder überrascht darüber, was Menschen einander antun können. Aber das ist mein erster Fall von Kannibalismus."

Auch Freund der Ex-Frau niedergestochen
McCuin und Shearer waren einige Monaten miteinander ausgegangen. Der Mörder war bereits einmal verheiratet und hat eine kleine Tochter. Neben dem grausigen Mord wird ihm außerdem vorgeworfen, in der Mordnacht im Haus seiner Exfrau eingebrochen und randaliert zu haben. Als ihm der Freund seiner ehemaligen Partnerin daraufhin ins Gesicht schlug, stach er diesen mit einem Messer nieder. Der Mann befindet sich im Krankenhaus - sein Zustand ist kritisch.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Social-Media-Hype
Sport-Künstler malt mit den Füßen Superstar Neymar
Fußball International
CR7 im Gefühls-Chaos
Ronaldo bricht während TV-Interview in Tränen aus
Fußball International
Torjäger angeschlagen
Stürmer-Not: Salzburg-Gegner Genk nicht auf Touren
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter