28.11.2007 13:15 |

Eilzug übersehen

Frau in Niederösterreich von Eilzug getötet

Eine Fußgängerin ist am Dienstagabend im Bezirk Baden von einem Eilzug erfasst und getötet worden. Die 62-Jährige hatte im Bahnhofsbereich von Ebreichsdorf die Gleise an verbotener Stelle überqueren wollen. Sie war sofort tot.

Die Frau wollte einfach über den Gleiskörper spazieren. Den mit 120 km/h heranbrausenden Zug übersah sie offenbar. Der Triebfahrzeugführer leitete zwar sofort eine Notbremsung ein und gab Hupsignale ab, die die Frau auch bemerkte. Beim Versuch, die Gleise zu verlassen, rutschte sie jedoch aus, stürzte und wurde vom Zug erfasst.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol