Mi, 20. Juni 2018

975 Euro für Sitzung

13.10.2007 20:08

"Mit Christuskraft zu dauerhaftem Heilerfolg"

Ein mutmaßliches Kurpfuscher-Paar aus Neumarkt am Hausruck wurde nun in Kuchl ausgeforscht: Die Energetikerin (50) hatte mit ihrem Freund (65) bei mindestens zehn Patienten eine Beckenfehlstellung „therapiert“ – und zwar mit „Christuskraft“. Die Polizei erstattete Anzeige wegen Betrugsverdachtes und Kurpfuscherei.
Dem Sohn eines Patienten gefielen die Methoden des Heiler-Duos nicht. Er machte Meldung bei der Ärztekammer, die Polizei forschte die beiden aus. Sie gaben zu, mindestens zehn Patienten aus Kuchl (Salzburg) und St. Veit (Ktn.) empfangen und therapiert zu haben. Mit höchst umstrittenen Methoden: Zunächst attestierten die Wunderheiler eine Fehlstellung des Beckens. Laut Polizei ohne genaue Instrumenten-Messung. Patienten versprachen sie „dauerhafte Heilung“ durch Abstreifen des Körpers mit Händen, eine mentale Eigenbluttherapie – dabei wurde „geistig entnommenes“ Blut auf die Stirn des Kunden getropft – oder durch mentale Fernbehandlung mit einem Foto des Klienten. „Christuskraft“ würde das Becken gerade rücken. Die Kunden zahlten pro Sitzung 975 Euro…


Ganz ähnlich hatte 2006 der Liebeszauberer „Morton“ alias Siegfried D. (61) aus Waldzell mit seiner Frau bei Voodoo-Sitzungen von Kunden 670.000 Euro ergaunert.





Symbolbild: Hronek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.