02.10.2007 15:30 |

Täter flüchtig

Bankräuber im Südburgenland zu Fuß geflüchtet

Eine Filiale der Raiffeisenbank in Grafenschachen (Bezirk Oberwart) ist am Dienstagvormittag von einem bewaffneten Mann überfallen worden. Der Täter war dabei unmaskiert und bedrohte die zwei Angestellten mit einer Pistole. Er konnte mit Bargeld in derzeit noch unbekannter Höhe flüchten, teilte die Sicherheitsdirektion Burgenland mit.

Der Unbekannte betrat kurz nach 11.30 Uhr das Geldinstitut. Er sprach mit inländischem Dialekt, sprang über das Kassenpult und forderte Geld. Das verstaute er dann in einer mitgebrachten Stofftasche und verließ die Filiale zu Fuß.

Eine sofort eingeleitet Alarmfahndung im Südburgenland sowie der angrenzenden Steiermark verlief bisher ohne Erfolg. Der Verdächtige wird als etwa 1,75 bis 1,77 Meter groß, mit schwarzen, kurzen Haaren beschrieben. Er trug einen hellen, gestreiften Pullover und eine dunkle Hose sowie eine Sonnenbrille.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol