Wirte sind sich einig

¿Die Alko-Diskussion ist Angriff auf Gemütlichkeit¿

„Die Diskussion um Haft für Alkolenker ist ein weiterer Angriff auf die österreichische Gemütlichkeit“, sagt August Oberndorfer aus Krenglbach, Chef der 6500 Wirte ob der Enns. Er plädiert dafür, das System der 0,5-Promille-Grenze zu belassen: „Wenn man sich´s überlegen muss, ob man zum Schweinsbraten ein Bier trinken darf, hört sich alles auf!“

Ins selbe Horn stößt Günther Hager vom Linzer Stadtbräu „Josef“: „Es wird gemütliches Trinken mit Saufen gleichgestellt. Dass man nicht betrunken Autofahren soll, ist keine Diskussion. Aber die Problemlenker haben ohnehin weit über ein Promille. Und die lassen sich von keiner Strafdrohung abschrecken. Wir sind schon überreglementiert. Wir bewegen uns auf amerikanische Verhältnisse zu!“

Auch der Helfenberger Wirt Peter Haudum fordert: „Hört auf, alle zu bevormunden!“ Und Simone Rader-Tröbinger vom Linzer Traditionsgasthaus „Zur Tramway“ meint: „Wir haben hier zwar nicht die Klientel, die übermäßig trinkt. Aber schon die Senkung der 0,8-Promille-Grenze auf 0,5 Promille hat uns mehr als die Hälfte des Bierumsatzes gekostet.“

Auch an den 2500 Stammtischen wird diskutiert, ob man beim abendlichen Zusammensitzen kriminell wird. Dass bei einer Einführung des Gesetzes mehr Leute mit dem Taxi fahren, glaubt nicht einmal August Heuberger aus Peuerbach, Chef der 480 Taxi-Unternehmer ob der Enns, die 1100 Autos im Dienst haben: „Man soll den Menschen ruhig ein wenig Selbstverantwortung überlassen!“

 

 

Foto: Chris Koller

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol