20.07.2007 11:22 |

Unbelehrbar

Bursch musste drei Mal aus See gerettet werden

Aus Krisen lernt man normalerweise – ein 18-Jähriger aus dem oberösterreichischen Marchtrenk offenbar nicht. Innerhalb einer Woche wäre er in einem Badesee dreimal fast ertrunken! Zum Glück war jedes Mal ein Helfer zur Stelle.

Schon vor einer Woche wurde der Bursch von Wasserrettern im letzten Moment aus dem Trauner Oedtsee geborgen. Diesmal waren gleich vier „Schutzengel“ dabei. „Wir hörten Hilfeschreie“, erzählt Retter Florian D. (15), wie er mit zwei 14- und 16-jährigen Freunden ins Wasser sprang und sie den Erschöpften auf eine Insel im See zogen.

Minuten später war der 18-Jährige aber wieder im Wasser, wollte zum Ufer zurück schwimmen – und ging erneut unter! Die Hilferufe hörte diesmal ein 49-Jähriger, der gerade am Ufer mit seiner Frau spazieren ging. „Ich hab meine Schuhe ausgezogen, bin hingesprintet und rein ins Wasser“, erzählt Gerhard F., der insgesamt vierte Retter für den 18-Jährigen an diesem Tag.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. Juni 2021
Wetter Symbol