08.07.2007 19:33 |

Kolosseum & Co.

Sieben "neue" Weltwunder gekürt

Die Welt hat sieben neue Wunder: In einer Zeremonie in Lissabon sind am Samstagabend die Bauwerke bekannt gegeben worden, die fast 100 Millionen Teilnehmer in einer Abstimmung zu den sieben neuen Weltwundern bestimmt haben. Als einziges europäisches Wahrzeichen schaffte es das Kolosseum in Rom auf die Liste.
Weiters wurden die Große Mauer in China, der Taj-Mahal-Tempel in Indien und die Felsenstadt Petra in Jordanien gewählt. Vervollständigt wird die Liste durch die Erlöser-Statue Christi in Rio de Janeiro, die Inka-Ruinen von Machu Picchu in den peruanischen Anden und die Ruinen der Maya-Stadt Chichen Itza in Mexiko.


"Erstmals in der Geschichte konnten alle Bürger der Welt wählen und entscheiden", sagte der Schirmherr der Veranstaltung, der Portugiese Diogo Freitas do Amaral. Die Abstimmung war von dem Schweizer Filmemacher Bernard Weber initiiert worden. Zur Auswahl standen 21 zuvor bestimmte Bauwerke, darunter auch der Eiffelturm und die New Yorker Freiheitsstatue.


100 Millionen Wahlstimmen

Nach Angaben der Organisatoren beteiligten sich fast 100 Millionen Menschen per Internet und SMS. Weber war auf die Idee zu der Abstimmung gekommen, nachdem die radikalislamischen Taliban 2001 in Afghanistan die riesigen Buddha-Statuen von Bamijan zerstört hatten.


Von den ursprünglichen sieben Weltwundern, die etwa 200 vor Christus im antiken Griechenland ausgewählt wurden, stehen heute nur noch die Pyramiden von Gizeh. Diese liefen den Organisatoren zufolge in der Abstimmung "außer Konkurrenz". Die Weltkulturorganisation UNESCO distanzierte sich von der Aktion.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol