Dummer Streich

Kinder legen Steine auf Schienen: Zug entgleist!

Ausland
22.06.2007 17:38
Zwei 13-Jährige haben in Solingen im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen Schottersteine auf Bahnschienen gelegt und einen Zug zum Entgleisen gebracht. Die 50 Fahrgäste und der Lokführer blieben bei dem Unfall am Donnerstagabend unverletzt. "Wir haben sehr viel Glück gehabt, dass nichts Schlimmeres passiert ist", sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Freitag. Der Triebwagen der Regionalbahn war über die Steine gefahren, mit der Vorderachse aus den Schienen gesprungen und 100 Meter durch das Gleisbett gerutscht. Der Schaden liegt bei rund 50.000 Euro.

Die Buben hatten zuvor auch auf das Gegengleis Steine gelegt. Ein Zug überfuhr sie mit lautem Getöse, so dass ein Anwohner aufmerksam wurde. Er sah die beiden Freunde weglaufen. Als kurz darauf die Regionalbahn entgleiste, gab der Zeuge der Polizei den entscheidenden Hinweis. Die Beamten konnten die 13-Jährigen zu Hause stellen. Einer von ihnen gab die Tat in Gegenwart seiner Eltern zu. Er habe "einmal cool sein" wollen, sagte er.

Seit Jahren warnt die Polizei Kinder und Eltern vor den Gefahren im Schienenbereich. "Bahngleise sind kein Abenteuerspielplatz", betonte der Sprecher der Bundespolizei. Die Kinder brächten sich selbst und andere in Lebensgefahr.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele