11.06.2007 17:34 |

Familientragödie

Unfall in NÖ: Vater tot, Frau und Kinder verletzt

Ein Todesopfer und drei Verletzte hat ein schwerer Verkehrsunfall am Sonntag im Bezirk St. Pölten gefordert. Zwei Autos, eines davon mit einer Familie besetzt, stießen bei St. Margarethen an der Sierning zusammen. Der Vater starb kurz nach dem Crash, während der Notarzt versuchte, ihn zu reanimieren. Seine Frau und die beiden Kinder wurden schwer verletzt. Die Unfallopfer waren teilweise in den Wracks eingeklemmt.

Nach Angaben der Polizei hatte der Lenker des zweiten Autos das von rechts kommende Fahrzeug der Familie übersehen und gerammt. Beide Autos landeten bei dem gewaltigen Crash in einem Feld neben der Straße. Die Insassen des zweiten Fahrzeugs überlebten den Zusammenstoß mit leichten Blessuren.

Ein siebenjähriges Kind der Familie wurde unter künstlicher Beatmung ins Krankenhaus St. Pölten geflogen. Ein zweites, fünfjähriges Kind, das ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatte, brachte der Hubschrauber Christophorus 2 ins Spital nach Linz.

Die 40-jährige Frau wurde ebenfalls mit Schädel-Hirn-Trauma mit dem Notarztwagen nach St. Pölten eingeliefert. Zuvor hatte der Notarzt zwanzig Minuten lang vergeblich versucht, den Familienvater zu reanimieren. Zur Betreuung der schwer geschockten Angehörigen wurde ein Kriseninterventionsteam entsandt. Der genaue Unfallhergang und die Schuldfrage werden derzeit noch ermittelt.

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol