01.05.2007 12:51 |

Tödlicher Absturz

Waidmann auf Fuchsjagd tödlich gestürzt

Bei der Jagd ist am Montagnachmittag ein 66 Jahre alter Mann aus Niederschrems im Bezirk Gmünd tödlich verunglückt. Der Waidmann war vermutlich kopfüber von einem etwa vier Meter hohen Felsen gestürzt.

Der 66-Jährige hatte im Bereich der Jagd Niederschrems Jungfüchsen nachspüren wollen. Dazu dürfte er auf den Felsen geklettert sein. Jagdmitpächter nahmen die Suche nach dem Kollegen auf, der eigentlich gegen 17.30 Uhr zuhause sein sollte. Sie fanden den 66-Jährigen etwa eine Stunde später am Fuße des Felshanges auf. Für den Jäger kam jede Hilfe zu spät.

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol