07.04.2007 12:44 |

Unverbesserlich

Alkolenker in 22 Stunden gleich dreimal erwischt

Ein offensichtlich unverbesserlicher Alkolenker ist der Polizei im Bezirk Ried in Oberösterreich gleich drei Mal innerhalb von nur 22 Stunden mit unterschiedlichen Fahrzeugen ins Netz gegangen. Der Berufskraftfahrer hatte zuletzt fast 3,3 Promille Alkohol im Blut. Der Mann wurde angezeigt, sämtliche Fahrzeugschlüssel wurden ihm abgenommen, teilte die Sicherheitsdirektion am Freitag mit.

Am Mittwoch wurde der Mann zu Mittag mit seinem Lastwagen zum ersten Mal aufgehalten und zum Alkotest gebeten. Das Ergebnis: 1,98 Promille. Die Beamten nahmen ihm den Führerschein ab und untersagten ihm die Weiterfahrt.

Vierzig Minuten später mussten überraschten Polizisten jedoch feststellen, dass das für den 39-Jährigen offenbar kein Hindernis war. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle blitzten sie eben jenes Fahrzeug, dessen Lenker sie kurz zuvor aus dem Verkehr gezogen hatten.

Am späten Nachmittag ging der unverbesserliche Alkolenker, der mittlerweile auf einen Pkw umgestiegen war, wieder einer Streife ins Netz. Diesmal ergab der Test 3,26 Promille. Auch nach dieser neuerlichen Bekanntschaft mit der Polizei ließ der Mann aber die Finger weder vom Alkohol noch vom Lenkrad.

Am nächsten Tag zu Mittag tappte er in die nächste Kontrolle, der Alkomat zeigte 3,28 Promille. Die Beamten legten das Fahrzeug mit Radklammern lahm, dem Berufskraftfahrer wurden sämtliche Fahrzeugschlüssel abgenommen.

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol