In Laakirchen:

Vergessene Bratwurst setzte Küche in Brand

Eine Frau (84) vergaß am Sonntag in Laakirchen, dass sie eine Bratwurst in einer Pfanne hatte, und verließ die Wohnung. Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte den Rauchmelder und alarmierte die Feuerwehr.

Eine 84-jährige Frau wollte sich am Sonntag in der Küche eine Wurst braten. Sie stellte die Pfanne auf den Herd, schaltete diesen ein und verließ ihre Wohnung.


Nachbarin alarmierte Feuerwehr
Eine aufmerksamen Nachbarin hörte gegen 14 Uhr den Alarm eines Heimrauchmelders. Sie bemerkte auch, dass Rauch aus der Wohnung der 84-Jährigen drang. Die Frau alarmierte sofort die Feuerwehr und verhinderte damit Schlimmeres. Die Einsatzkräfte konnten den Küchenbrand rasch löschen, die verkohlte Bratwurst entsorgen und die Wohnung wieder rauchfrei machen.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen