Sa, 20. April 2019
20.12.2017 13:27

"Negative Energie"

Kutcher: Liebes-Guru soll Scheidung verhindern

Seit Monaten kriselt es zwischen Mila Kunis (34) und Ashton Kutcher (39). Darum sucht die Schauspielerin jetzt Hilfe bei einem Love-Coach: Gary Spivey (60) soll das Paar wieder näher zueinander bringen.

In der Zeitschrift "InTouch" spricht Guru Gary über die Probleme der beiden Schauspieler und seine Methoden, die von Therapie-Sessions in der Natur bis zu Sex-Dates reichen.

"Wichtig ist vor allem, dass sie sich ausreichend Zeit füreinander nehmen und regelmäßig zu Dates verabreden, um ihre Liebe aufrechtzuerhalten", so Gary. "Das gilt auch für ihr Sexleben. Schließlich kommt das häufig zu kurz, wenn Kinder im Spiel sind."

Er liebt sie mehr
Der Liebes-Guru hat außerdem ein Ungleichgewicht in der Beziehung des Hollywood-Paares ausgemacht: "Auf einer Skala von eins bis zehn liegt die Liebe von Mila zu Ashton bei einer Neuneinhalb. Seine Liebe zu ihr liegt hingegen bei 12, 13 oder 14. Ashton liebt Mila also mehr als sie ihn."

"Negative Energie"
Garys Plan für Mila und Ashton: "Sie werden es als Paar nicht schaffen, wenn sie nicht ganz bald ein paar wichtige Änderungen in ihrer Beziehung vornehmen. Ich werde ihnen helfen, sich von ihrer negativen Energie zu befreien"

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neue Zweite Liga
Ried erkämpft zu zehnt Remis gegen Young Violets
Fußball National
E-Autos „Klimasünder“
Umstrittene Ifo-Studie alles andere als fehlerfrei
Wirtschaft
Bei Überholmanöver
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International
Acerbi verspottet
Zu provokanter Jubel: 86.000 € Strafe gegen Milan!
Fußball International

Newsletter