Fr, 19. Oktober 2018

Welt-Aids-Tag

27.11.2017 16:25

HIV: 27 neue Diagnosen in Kärnten

Die Diagnose "HIV positiv" ist kein Todesurteil mehr - wird AIDS frühzeitig erkannt, sind die Lebenschancen gleich hoch wie bei gesunden Menschen. Trotzdem bleibt Prävention wichtig.

40 Prozent aller HIV-positiven Österreicher bekommen die Diagnose erst, wenn ihr Immunsystem bereits geschwächt ist. Auch deshalb spielt Prävention eine große Rolle - wichtigstes Mittel bleibt der HIV-Test. "Nur wer seinen Status kennt, wird andere nicht anstecken!", so Günther Nagele, Leiter der aidsHilfe Kärnten.

HIV-Tests jeden Dienstag bei der aidsHilfe Kärnten
Dort kann sich jeder testen lassen. Denstags wird Blut abgenommen, in die Zentrale geschickt, und zwei Tage später liegen Ergebnisse vor. Im Jahr 2016 gab es in Kärnten 27 Neudiagnosen, 2015 waren es 14. Das zeige, dass sich immer mehr gefährdete Menschen testen ließen - aber trotzdem nicht alle, die es notwendig hätten.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.