Do, 18. Oktober 2018

Auf Schneefahrbahn

20.11.2017 07:44

73-Jährige stirbt bei Frontalkollision in OÖ

Es herrschte dichter Nebel und auf der Straße lag Neuschnee: Bei Winterwetter krachten am Sonntag um 16.11 Uhr in einer Kurve zwischen Putzleinsdorf und Amesedt in Oberösterreich zwei Autos zusammen. Von den fünf beteiligten Personen wurde eine 73-Jährige aus Goldwörth getötet, zwei Menschen schwer verletzt.

Durch den Wintereinbruch hatte es im oberen Mühlviertel den ganzen Tag hindurch geschneit, zum Unfallzeitpunkt herrschte laut Polizei dichter Nebel und es war Schneefahrbahn. In einer Kurve zwischen Putzleinsdorf und Amesedt krachten ein mit vier Personen aus Goldwörth besetzter Fiat Bravo und der Land Rover Discovery eines Jägers (80) aus Putzleinsdorf zusammen.

Vorne im Fiat saß der Lenker (67) mit seiner Frau (73), hinten im Fond Christine T. (73) mit ihrem Ehemann (69). Die 73-Jährige wurde tödlich verletzt. Zwei weitere Insassen erlitten schwere Verletzungen, sie wurden nach Rohrbach und ins UKH Linz gebracht. Eine Person wurde leicht verletzt.

"Der Jäger stieg als Einziger unversehrt aus seinem schweren Geländewagen", so Hermann Lehner von der Feuerwehr Amesedt. Es waren drei Feuerwehren und fünf Rettungswagen im Einsatz.

Ein weiterer Schneeunfall passierte in Eschenau: Ein ortsansässiger Fahrer (54) kam mit einem Milchtransporter ins Rutschen und krachte gegen eine Maschinenhalle. Er wurde verletzt.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.