Sa, 21. Juli 2018

"Moralverstoß"

19.11.2017 09:35

Zu sexy: Ägyptische Sängerin wegen Video verhaftet

Ägyptens Sicherheitskräfte gehen weiter massiv gegen vermutete moralische Verfehlungen in Kultur und Medien vor. Am Samstag wurde die Popsängerin Shyma festgenommen. Das Video ihres Liedes "I Have Issues", in dem sie sich lasziv in Unterwäsche zeigt und Oralverkehr imitiert, habe zu Beschwerden geführt, begründete die Polizei ihr Vorgehen.

Die vorher kaum bekannte Sängerin ist in dem Video in einem Klassenraum dabei zu sehen, wie sie an einem Apfel leckt und mit einer Banane offenbar Oralverkehr imitiert. Auf der Tafel stehen "Abschlussklasse #69" und die Buchstaben "vag" - wohl in Anspielung auf eine Position beim Sex und das weibliche Geschlechtsorgan.

Anstachelung zu "Ausschweifungen"
Shyma stehe im Verdacht, zu "Ausschweifungen" angestachelt zu haben, begründete die Polizei die Verhaftung. Unklar ist noch, ob die Sängerin offiziell angeklagt wird. Bereits am Donnerstag hatte sie sich zu den Vorwürfen auf Facebook geäußert. Sie entschuldigte sich bei allen, die das Video "als unangebracht empfunden haben", und erklärte, nicht mit derartigen Reaktionen gerechnet zu haben.

Hartes Vorgehen gegen moralische Vergehen
Unter Präsident Abdel Fattah al-Sisi gehen die ägyptischen Behörden besonders hart gegen Künstler vor, die in ihren Augen gegen Moralgesetze verstoßen. Erst vor wenigen Wochen war die Fernsehmoderatorin Doaa Salah zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil sie in ihrer Sendung über außereheliche Schwangerschaften gesprochen hatte. Ihr wurde ein "Verstoß gegen öffentliche Sitten" vorgeworfen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.