Mo, 24. September 2018

"Wie ein Wunder"

08.09.2017 11:38

Pkw um Baum "gewickelt": Lenker leicht verletzt

Von einem Wunder spricht die Polizei bei einem Unfall, der sich am Donnerstagabend im oberösterreichischen Bezirk Gmunden ereignet hat: Ein 20-Jähriger kam mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Baum, um den sich das Fahrzeug regelrecht wickelte. Dort blieb es oberhalb eines Flusses hängen. Der junge Mann kam mit leichten Verletzungen und einem Schock davon.

Gegen 21 Uhr fuhr der 20-jährige Oberösterreicher mit seinem Pkw in Pinsdorf auf der Desselbrunner Landsstraße in Richtung Wiesen. Aus unbekannter Ursache kam er auf die Gegenfahrbahn, wo er direkt auf einen entgegenkommenden Pkw zusteuerte. In letzter Sekunde verriss er das Lenkrad und prallte mit voller Wucht gegen einen Baum. Der Pkw zerschellte komplett und "wickelte" sich um den Baumstamm, sodass das Fahrzeug in einem Meter Höhe oberhalb der Aurach hängen blieb.

Nur leicht verletzt
Wie durch ein Wunder wurde der 20-Jährige nur leicht verletzt. Der junge Mann erlitt einen Schock und konnte der Polizei im ersten Moment nicht sagen, ob er sich alleine in dem Pkw befunden hatte. Aus diesem Grund wurde von der Feuerwehr mit Wärmebildkameras die Gegend abgesucht, die Suche verlief dabei aber negativ. Der Ohlsdorfer war nicht alkoholisiert. Die Freiwilligen Feuerwehren Pinsdorf, Wiesen und Aurachkirchen waren mit 35 Mann im Einsatz.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.