So, 24. Juni 2018

Mordversuch in NÖ

06.09.2017 15:13

15-Jähriger von zwei Angreifern niedergestochen

Messerattacke auf einen erst 15 Jahre alten Jugendlichen am Dienstagabend im niederösterreichischen Baden: Der Bub, ein afghanischer Staatsbürger, wurde bei einer Haltestelle der Badner Bahn von zwei Männern angegriffen - der Teenager erlitt einen Bauchstich und wurde schwer verletzt. Zwei Verdächtige, ein 18 Jahre alter Iraner und ein 19-jähriger Afghane, konnten wenig später von der Polizei in einer Garnitur der Badner Bahn festgenommen werden.

Die Polizei bestätigte auf krone.at-Nachfrage den Vorfall, der sich am Abend gegen 22 Uhr in der Haltestelle "Baden Viadukt" in der Nähe des Bahnhofs abgespielt hatte. Vier Asylwerber waren dort zunächst miteinander in Streit geraten, ehe die Auseinandersetzung eskalierte.

Einer hielt den Burschen fest, der andere stach zu
Einer der verdächtigen Männer habe den 15-Jährigen festgehalten, während der andere mit einem Messer viermal auf den Burschen einstach. Der Jugendliche schleppte sich nach der blutigen Attacke noch in Richtung Bahnhof und bat bei einem Taxistand um Hilfe. Er wurde ins Spital eingeliefert, sein Zustand ist stabil, wie es hieß.

Sofort wurde eine Fahndung nach den beiden Angreifern eingeleitet. Wenig später konnten Polizisten zwei Verdächtige in der Badner Bahn am Josefsplatz festnehmen. Das Duo zeigte sich bislang nicht geständig, auch die Hintergründe der Attacke liegen noch im Dunklen. Die Ermittlungen rund um den Mordversuch laufen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.