Di, 19. Juni 2018

Ließ nicht locker

03.09.2017 11:58

Gastwirt rettet per Rundruf verirrten Pilzsammler

Ein Kärntner Gastwirt hat am Samstagnachmittag quasi auf eigene Faust einen verirrten Pilzsammler ausfindig gemacht. Der in Not Geratene hatte ihn kontaktiert und ihm ein Foto eines Hochsitzes geschickt, in dessen Nähe er sich gerade befand. Nach einem Rundruf bei zahlreichen Jägern und Grundeigentümern in der Gegend wurde der Hochsitz schließlich tatsächlich bestimmt und der Pilzsammler gefunden. Eine groß angelegte Suchaktion konnte so vermieden werden, hieß es lobend seitens der Exekutive.

Der 52-jährige Pilzsammler aus Klagenfurt hatte im weitläufigen Waldgebiet zwischen Sörgerberg und Steinbichl im Bezirk St. Veit an der Glan aufgrund des einfallenden Nebels die Orientierung verloren und war im Kreis gelaufen. Daraufhin kontaktierte er per Handy seinen gleichaltrigen Bekannten, einen Gastwirt in der Gemeinde Launsdorf.

In der Nähe des Verirrten befand sich ein Hochsitz, dieser diente als Anhaltspunkt für den Standort des Pilzsammlers. Die Männer einigten sich schlussendlich darauf, dass der 52-Jährige dort auf seine Rettung wartet. Mit einem Foto des Hochsitzes begann daraufhin der Gastronom in Detektiv-Manier, eine Vielzahl an Jägern und Grundbesitzern telefonisch abzuklappern, um den Hochsitz bzw. dessen Standort zu ermitteln.

Polizei lobte "engagierte" Eigeninitiative
Ganze zwei Stunden lang sollte es dauern, bis der entscheidende Hinweis kam. Ein Jäger holte den verirrten 52-Jährigen schließlich ab und brachte ihn in Sicherheit. Die Polizei lobte die "engagierte" Eigeninitiative des Gastwirtes, das Einleiten einer großen Suchaktion war deshalb nicht notwendig.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.