02.08.2017 12:32 |

Earth Overshoot Day

Die Ressourcen für 2017 sind verbraucht

Am zweiten August ist Welterschöpfungstag. Das ist jener Tag, an dem wir alle natürlichen Ressourcen des Jahres 2017 verbraucht haben. Jedes Jahr rückt dieser Tag ein wenig nach vor.

Am zweiten August werden wir mehr natürliche Ressourcen verbraucht haben, als unser Planet erneuern kann. Schuld daran sind unter anderem Überfischung, zu viel Rodung von Wäldern und der enorme CO2-Ausstoß. Ab jetzt leben wir also für den Rest des Jahres von den Vorräten der Zukunft. Jahr für Jahr erreichen wir diesen Tag etwas früher. Das geht aus Berechnungen des Global Footprint Network hervor.

Großer Foodprint in reichen Ländern
"Dabei ist zu bedenken, dass weltweit immer noch viele Milliarden Menschen in bitterer Armut und mit sehr kleinen Footprints leben. Die Übernutzung passiert nur durch eine globale Minderheit, zu der auch wir EuropäerInnen gehören. So verursachen die reichen Länder 60 Prozent des weltweiten ökologischen Fußabdrucks allein durch ihren CO2-Ausstoß", heißt es auf der Homepage von WWF Österreich.

Auch Österreich ist laut der Organisation noch auf keinem guten Weg. Unsere "Öko-Schuld" könne demnach "nur durch systematische Halbierung des Energieverbrauchs und den nahezu 100-prozentigen Umstieg auf naturverträgliche, erneuerbare Energieversorgung abgebaut werden." Auf mein-fussabdruck.at kann man seinen persönlichen ökologischen Fußabdruck berechnen.

Thomas Zeitelberger
Thomas Zeitelberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol