Sa, 23. Juni 2018

Auf Kurz-Liste

28.07.2017 10:32

ÖVP: Jetzt ist auch Kira Grünberg mit an Bord

ÖVP-Chef und Kanzlerkandidat Sebastian Kurz hat am Freitag einen weiteren prominenten Namen auf seiner Liste für die Nationalratswahl im Herbst präsentiert: Kira Grünberg (23). Die ehemalige Stabhochspringerin aus Tirol ist seit einem Trainingsunfall im Sommer 2015 querschnittgelähmt.

"Kira Grünberg ist mit ihrer positiven Lebenseinstellung Vorbild für uns alle. Freut mich sehr, dass sie für uns kandidiert und sich vor allem für Menschen mit Behinderung einsetzt", so Kurz am Freitag auf Twitter.

Grünberg auf 10. Listenplatz - soll Behindertensprecherin werden
Grünberg, die seit ihrem Unfall im Rollstuhl sitzt, kandidiert auf dem 10. Listenplatz. Außerdem ist die Tirolerin Spitzenkandidatin in ihrem Bundesland. Sie feiert am 13. August ihren 24. Geburtstag und ist seit vielen Jahren mit ihrem Lebensgefährten Christoph liiert.

Kurz: "Bin von ihrer extrem positiven Lebenseinstellung beeindruckt"
Kurz erklärte, Grünberg vor einiger Zeit kennengelernt zu haben und von ihrer "extrem positiven Lebenseinstellung beeindruckt" gewesen zu sein: "Ich habe erlebt, wie Du Menschen begeistern kannst und Mut machen kannst." Sie habe gezeigt, dass man nie aufgeben darf und die positive Einstellung behalten müsse, ebenso wie man es mit viel Anstrengung und Fleiß schaffen kann. "Ich freue mich sehr, dass Du bereit bist, zu kandidieren."

Grünberg hatte bereits bei der Kür von Kurz zum Parteichef Ende Juni teilgenommen. Die Gerüchte, wonach sie für die Liste von Kurz kandidieren könnte, verdichteten sich am Donnerstag, als der bisherige ÖVP-Sprecher für Menschen mit Behinderungen, Franz-Joseph Huainigg, seinen Abschied aus dem Parlament bekannt gab. Huainigg werde aber weiterhin "im Team" bleiben, so Kurz.

Grünberg: "Immer positiv denken"
Auch im Rollstuhl sei vieles möglich, hatte Grünberg bei der Präsentation ihres Buches "Mein Sprung in ein neues Leben" im vergangenen Herbst betont. Damals sagte sie, dass sie Sportlern helfen wolle, die in ähnlicher Weise aus ihrem Alltag und der sportlichen Laufbahn gerissen wurden. "Die Kernbotschaft vom Buch ist eigentlich, dass man immer positiv denken soll", so Grünberg, die mit 4,45 Metern immer noch den österreichischen Rekord im Stabhochsprung hält.

Video: Grünberg und ihr Buch "Mein Sprung in ein neues Leben"

Grünberg hatte sich bei einem Trainingsunfall den fünften Halswirbel gebrochen, als sie nicht auf der Matte landete. Der Unfall jährt sich am Sonntag das zweite Mal. Aufgrund der Querschnittlähmung sei sie nun auf Hilfe angewiesen und will ihre Erfahrung für die Politik nutzen. "Ich muss meine Stimme ergreifen, wenn sich die Chance bietet, dass ich mich für Menschen, die Hilfe brauchen, engagieren und einsetzen kann."

"Werde mein Bestes geben"
Diese Chance gebe ihr nun Kurz. "Ich werde mein Bestes geben", um ein Umdenken bei den Menschen zu schaffen, "weil Behinderung fängt im Kopf an, Barrierefreiheit beginnt im Denken". Menschen mit Behinderung würden oft unterschätzt: "Aber wir haben viel Energie und schauen positiv in die Zukunft. Wenn man Menschen mit Behinderung das Leben leichter macht, können sie viel bewegen, auch wenn sie sich selbst gar nicht so viel bewegen können."

Franz Hollauf
Franz Hollauf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.