Mi, 12. Dezember 2018

2 Hochzeiten geplant

14.07.2017 14:11

Rihanna: Milliarden-Ehevertrag mit Saudi-Mogul

Besonders lange kennen sie einander noch nicht, trotzdem wollen sie angeblich bereits vor den Traualtar: Superstar Rihanna und der milliardenschwere saudi-arabische Unternehmer Hassan Jameel, dessen Familie 2016 auf Platz zwölf der Forbes-Liste der reichsten Araber stand. Es heißt, derzeit seien die Anwälte dabei, die jeweiligen Vermögen des hochkarätigen Paares mit einem beinharten Ehevertrag zu schützen. Sobald dieser unter Dach und Fach ist, sollen gleich zwei rauschende Hochzeitsfeste stattfinden. Eines auf Barbados, das andere in Saudi-Arabien.

Wie das US-amerikanische "Life and Style"-Magazin berichtet, sollen die 29-jährige Sängerin und der gleichaltrige Vizepräsident des Saudi-Arabischen Familienunternehmens "Abdul Latif Jameel Co." völlig verschossen ineinander sein und es kaum erwarten können zu heiraten.

"Geschäft ist Geschäft"
Doch bevor die Traumhochzeit stattfinden könne, müssten die Anwälte erst einmal einen, wie es heißt, "simplen", aber wasserdichten Vertrag aushandeln, der sicherstellen soll, dass im Falle einer Scheidung jeder mit dem aus der Ehe geht, was er mitgebracht hat. Denn, auch wenn die Liebe groß sei und sie es einem Vertrauten zufolge "sehr eilig haben", bleibe "Geschäft doch Geschäft".

Jameel sei immerhin 1,5 Milliarden Dollar schwer und besitze die exklusiven Vertriebsrechte für Toyotas in Saudi Arabien sowie in sieben anderen Ländern. Außerdem gehört seiner Familie eine ganze Fußballliga, die "Abdul Latif Jameel League".

Rihanna verfügt über ein 230-Millionen-Dollar-Vermögen. Neben ihrer Musik hat sie Einnahmen aus einer Kleiderlinie, außerdem besitzt sie wertvolle Immobilien, darunter ein 22-Millionen-Dollar-Anwesen auf Barbados mit Privatstrand und einer Anlegestelle für Jachten.

"Ehegelübde, dort wo sie herkommen"
Sobald der Vertrag unterschrieben ist, wird geheiratet. "Sie wollen ganz besondere Ehegelübde ablegen, und zwar dort, wo sie beide herkommen. Das heißt, Barbados und Saudi-Arabien, wahrscheinlich Riad", verriet ein Vertrauter.

Gerüchten zufolge soll Jameel zuvor mit Naomi Campbell liiert gewesen sein. Rihanna trennte sich 2016 von Dranke. Das erste mal mit Jameel gesehen wurde sie im Juni in Spanien.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Champions League
JETZT LIVE: Real droht die zweite Moskau-Pleite
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Digitale Trends
Die besten Smartphones zum Weihnachtsfest
Digitale Trends
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Juve, City und Bayern um Platz 1
Fußball International
Rassismus-Fall
Eklat! „Rückkehr der Banane“ empört die Schweiz
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.