Mi, 21. November 2018

Teenager verhaftet

14.07.2017 18:22

Fünf Säure-Anschläge in nur 72 Minuten in London

In London hat es in der Nacht auf Freitag fünf Säure-Anschläge in nur eineinhalb Stunden gegeben. Die zwei Täter attackierten zwischen 22.25 und 23.37 Uhr fünf Männer mit ätzender Flüssigkeit - einer davon soll dabei laut Scotland Yart "lebensverändernde" Verletzungen im Gesicht erlitten haben. Ein Großteil der Opfer arbeitete zu dieser Zeit als Essenslieferanten. Zeugen berichteten, dass einer der beiden Täter die Motorroller der Opfer stahl und der andere mit dem eigenen Moped davonfuhr. Die Exekutive gab am Freitag bekannt, dass zwei Teenager verhaftet wurden. Beiden Verdächtigen werden schwere Körperverletzung und Raub vorgeworfen.

Ein 16-Jähriger konnte noch in der Nacht festgenommen werden. Ein weiterer Verdächtiger im Alter von 15 Jahren konnte die Polizei im Laufe des Tages ausfindig machen.

Die schockierenden Taten waren nicht die ersten dieser Art in Großbritannien. Zuletzt trug ein 21-jähriges Model bei einer ähnlichen Attacke schwere Verbrennungen im Gesicht davon. Laut "Daily Mail" gehen Experten davon aus, dass Kriminelle künftig vermehrt zu Säure als "Waffe" greifen werden, da ihr Besitz nicht verboten ist und man sie leicht im Baumarkt bekommt. Seit 2012 hat sich die Zahl der Zwischenfälle mit Säure mehr als verdoppelt.

Um 22.25 Uhr wurde die Polizei zum ersten Mal gerufen. Dem 32-jährigen Opfer war Säure ins Gesicht gespritzt worden, bevor die Räuber mit ihrem Moped und dem Roller des Opfers flüchteten.

Polizei übergoss Opfer mit Wasser
Eine Zeugin beobachtete die Szenerie aus ihrer nahe gelegenen Wohnung. "Es war genau vor meiner Wohnung. Das Opfer stand fast auf meiner Türschwelle. Die Polizei hat die Gegend rund um den Gehsteig abgesperrt und dem Opfer große Fünf-Liter-Kübel Wasser über den Kopf geschüttet", wird die 25-jährige Sarah Cobbold zitiert. Sie veröffentlichte auch ein Foto auf Twitter.

Kurz darauf sah sie rund 25 Mopedfahrer ankommen, die offensichtlich ebenfalls Essenslieferanten waren. "Ich denke, sie werden gehört haben, was passiert ist, und sind deshalb gekommen, denn die können nicht alle gemeinsam unterwegs gewesen sein. Ich dachte jemand muss sich mit Sprit oder Säure begossen haben oder so etwas in der Art, denn die haben ihn mit Wasser überschüttet. Ich habe noch nie so eine Reaktion auf eine Attacke gesehen. Ich dachte, vielleicht gab es einen Unfall."

Vier Opfer von Rettung ins Spital gebracht
Kaum 20 Minuten später, ungefähr um 22.50 Uhr, wurde ein paar Straßen weiter der nächste Mann in der gleichen Vorgehensweise attackiert. Er wurde im Norden der Stadt in ein Spital gebracht. Um 23.05 Uhr begingen die beiden Straftäter den nächsten Raub. Das Opfer wurde laut Polizei nicht lebensgefährlich verletzt. Nur weitere 15 Minuten später hatten sie schon ihr nächstes Opfer im Visier. Dieser Mann wurde schwer verletzt. Der letzte Raub ereignete sich um 23.37 Uhr. Auch hier wurde das Opfer mit Säure besprüht und sein Moped gestohlen. Vier der fünf Opfer wurden von der Rettung ins Spital gebracht, der fünfte Mann begab sich selbst ins Krankenhaus.

Thomas Zeitelberger
Thomas Zeitelberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Test-Kracher
Frankreich, Brasilien und Italien gewinnen
Fußball International
Wie Deutsche
ÖFB-Team in Topf 2 und mit Chancen auf das Playoff
Fußball International
Nations League
Pleite! Herzog verpasst mit Israel den Aufstieg
Fußball International
Stimmen zum Spiel
Goldtorschütze Grbic: „Es gibt nichts Schöneres“
Fußball International
Sieg gegen Griechen
Historisch! U21-Team erstmals für EM qualifiziert
Fußball International
„Ich habe überlebt“
Nach Horror-Crash: Flörsch meldet sich zurück
Motorsport
Talk mit Katia Wagner
Hass und Sex - ist das Internet außer Kontrolle?
Video Show Brennpunkt
Wegen Scheich-Deal
Ex-Boss Blatter: „Infantino missbraucht die FIFA“
Fußball International
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.