Do, 19. Juli 2018

Flex Althofen

03.07.2017 16:04

Auftragsflut: 100 neue Jobs bei Hightech-Konzern

Innovationen in der Mobiltelefonie und der Medizintechnik bescheren dem Kärntner Technologieunternehmen "Flex" neue Großaufträge. Für die Abwicklung wird der Produktionsstandort Althofen um 20 Millionen Euro erweitert, 100 neue Jobs entstehen. Im Juni ist die Arbeitslosigkeit in Kärnten um 7,5 Prozent gesunken.

Kreditkarten mit Fingerabdruck, neue MedizinTechnik für Diabetes- und Tumor-Patienten und jetzt der "kleineste Lautsprecher der Welt" für die Mobiltelefonie: Mit den jüngsten Innovationen ist es "Flex" gelungen, den Wettbewerbsvorteil weiter auszubauen, neue Kunden konnten gewonnen werden. Eine Erfolgsnachricht für die Kärntner Wirtschaft: Wegen der neuen Großaufträge wird die Europa-Zentrale des in Singapur ansässigen Konzerns in Treibach jetzt ausgebaut. 20 Millionen Euro fließen in neue Produktionsflächen, Hightech-Equipment und intelligente Systeme, kündigt die Firmenleitung an.

Derzeit werden am Standort Althofen 770 Mitarbeiter beschäftigt. 100 neue Jobs kommen jetzt hinzu. "Gesucht werden Mitarbeiter für die Fertigung, Techniker, HTL-Absolventen, Akademiker und für weitere Bereiche", kündigt Sprecherin Anna-Lena Turko an.

Gute Nachrichten kommen vom Kärntner Arbeitsmarkt auch generell: Im Juni ist die Arbeitslosigkeit (im Vergleich zu Juni 2016) um 7,5 Prozent zurückgegangen. Die Konjunktur zieht langsam wieder an. Die Zahl der offenen Stellen hat um 24,9 zugenommen. Die Politik spricht von einer Trendumkehr.

Thomas Leitner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.